Dreilandecho

Klatsch, Tratsch und Kulinarisches aus dem Dreiländereck zwischen Müllheim, Lörrach, Schopfheim, Zell, Todtnau und Feldberg

Papiertonne abgebrannt – Sachschaden an Carport und Garage- Zeugensuche

Bad Bellingen (ots) – Am Dienstag, 14.04.20, gegen 04.25 Uhr, wurde aus der Schloßstraße in Rheinweiler gemeldet, dass eine Papiertonne brennen würde. Die Tonne stand zu diesem Zeitpunkt in einem Carport und brannte fast vollständig nieder. Durch den Brand wurde eine Wand und das Dach des Carports, sowie einer angrenzenden Garage beschädigt. Die Schadenshöhe dürfte im vierstelligen Bereich liegen. Möglicherweise wurde der Inhalt der Papiertonne absichtlich in Brand gesetzt. Die Feuerwehr Bad Bellingen war mit etwa 30 Einsatzkräften am Brandort.

Die Kriminalpolizei Lörrach, Tel. 07621 176-0, sucht Zeugen, insbesondere einen Verkehrsteilnehmer, der sich auf der Burgunderstraße befand und durch „Pfeifen“ die Hausbewohner auf den Brand aufmerksam gemacht hatte.

Schwerer Verkehrsunfall mit fünf Verletzten

Efringen-Kirchen (ots) – Am Donnerstag, 09.04.20, gegen 15.35 Uhr, kam es auf der K6347 bei Efringen-Kirchen/Kleinkems zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach vorliegenden Erkenntnissen überholte ein 18-jähriger BMW-Fahrer, der in Richtung Efringen-Kirchen unterwegs war, an der Abzweigung zur Autobahn (L137) eine 31-jährige Audi-Fahrerin, welche kurz vor ihm auf die Straße eingebogen war. Zu diesem Zeitpunkt kam jedoch ein Citroen entgegen. Die Citroen-Fahrerin befand sich hierbei auf der Abbiegespur nach links. Sowohl der BMW-Fahrer, wie auch die Citroen-Fahrerin konnten durch Ausweichbewegungen eine Frontalkollision verhindern. Es kam dennoch zum heftigen, seitlichen Streifvorgang. Der BMW schleuderte noch über 100 Meter weiter und kam letztlich auf der Fahrbahn zum Stehen. Eine Mitfahrerin im BMW wurde schwer verletzt; der Fahrer, sowie ein weiterer Insasse wurden mittelschwer verletzt. Die 55-jährige Fahrerin des Citroen wurde im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Sie wurde durch die Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit und mittels Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Ein Mitfahrer im Citroen zog sich ebenso erhebliche Verletzungen zu. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 35.000 Euro. Der Verkehrsdienst Weil am Rhein hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Heuberghütte brennt ab – Polizei bittet um Hinweise!

Kandern (ots) – Die Heuberghütte im Wald bei Kandern ist am Dienstag, 07.04.2020, komplett niedergebrannt. Kurz vor 16:30 Uhr war das Feuer bemerkt worden. Zu diesem Zeitpunkt brannte die Hütte bereits lichterloh. Trotz des Löscheinsatzes der Feuerwehr wurde die Hütte komplett zerstört. Der Schaden dürfte zwischen 15000 und 20000 Euro liegen. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminaltechnik nahm zusammen mit den Polizeiposten Markgräflerland die Ermittlungen an der Brandstelle auf. Personen, die verdächtige Beobachtungen rund um die Hütte gemacht haben, sollen sich unter der Telefonnummer 07626 97780-0 mit der Polizei in Verbindung setzen.

Einbruch in Werkhof

Kandern (ots) – Zu einem Einbruch in den Werkhof in Kandern kam es am vergangenen Wochenende. Der oder die Täter überkletterten den Zaun des Areals und drangen gewaltsam in die Werkshalle ein. Aus zwei Büros wurde Bargeld mitgenommen. Auch die Kaffeekasse blieb nicht verschont. So erbeuteten die Einbrecher einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag, hinterließen allerdings auch einen Schaden am Gebäude von ca. 1000 Euro. Die Tatzeit lag zwischen Samstagmittag, 04.04.2020, und Montagmorgen, 06.04.2020. Der Polizeiposten Markgräflerland ermittelt (Kontakt 07626 97780-0).

Mann wird von Traktor überrollt – leicht verletzt

Binzen (ots) – Glück im Unglück hatte am Samstagmorgen, 04.04.2020, ein Mann in Binzen, als er von einem Traktor überrollt wurde und mit leichten Verletzungen davonkam. Der 49-jährige war am Holz spalten und hatte deshalb einen Spalter in Betrieb, der an einem Traktor angebracht war. Plötzlich machte sich der Traktor selbstständig. Der Mann versuchte das Gefährt zu stoppen und kam dabei unter das Hinterrad. Er überstand das Unglück nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzt und kam zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus. Neben dem Rettungsdienst war auch die Feuerwehr mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz.

Vier Verletzte nach Vorfahrtsverletzung

Efringen-Kirchen (ots) – Vier Verletzte waren nach einer Vorfahrtsverletzung am Samstag, 04.04.2020, auf der K 6351 zwischen Efringen-Kirchen und Egringen zu beklagen.

Ein 75-jähriger Peugeot-Fahrer war kurz vor 12:00 Uhr von der Straße aus Richtung Fischingen auf die bevorrechtigte Kreisstraße eingefahren und mit einem Volvo kollidiert. Der Peugeot-Fahrer und seine 74 Jahre alte Beifahrerin wurden leicht verletzt. Im Volvo verletzten sich der Fahrer sowie eine 19-jährige. Drei der Verletzten kamen in umliegende Krankenhäuser. Der Sachschaden liegt bei rund 10000 Euro.

Bahnbetriebsunfall auf der Rheintalstrecke

Auggen (ots) – Auf der Rheintalstrecke zwischen Basel und Freiburg im Breisgau kam es am frühen Donnerstagabend (02.04.2020) gegen 19:30 Uhr zu einem Bahnbetriebsunfall. Ersten Erkenntnissen zu Folge stürzte auf Höhe Auggen ein Betonteil von einer sich noch im Bau befindlichen Brücke in den Gleisbereich.

Ein mit Lastkraftwagen beladener Zug kollidierte in der Folge mit dem Brückenteil und entgleiste teilweise. Durch den Aufprall erlitt der Triebfahrzeugführer tödliche Verletzungen.

Im Waggon hinter der Lok befanden sich insgesamt zehn Lkw-Fahrer. Die meisten wurden leicht verletzt.

Durch die Komplettsperrung der Rheintalstrecke zwischen Basel und Freiburg im Breisgau kommt es zu Zugausfällen und Verspätungen.

Durch das Polizeipräsidium Freiburg und die Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein wurde im Bereich der Sonnenberghalle in Auggen eine Presseanlaufstelle eingerichtet.

Folgemeldung zu – Schwerer Bahnunfall auf der Rheintalstrecke

Freiburg (ots) – Wie die bisherigen polizeilichen Abklärungen ergaben, hatte sich ein weit über 100 Tonnen schweres Brückenteil gelöst und stürzte auf die Gleise, wo es zur Kollision mit dem betreffenden Zug kam. Die Betonplatte hatte sich von einer Brücke gelöst, die in den kommenden Tagen hätte zurück gebaut werden sollen.

Einer der zehn im Personenwagon befindlichen Lkw-Fahrer war zunächst eingeklemmt und musste geborgen werden, zwei weitere zogen sich leichte Verletzungen zu, sieben weitere Lkw-Fahrer blieben unverletzt. Der 51jährige Zugführer verstarb noch an der Unfallstelle.

Verantwortliche des Eisenbahnbundesamtes sowie Kriminaltechniker der Kriminalpolizei Freiburg befinden sich vor Ort.

Für weitere Informationen zur Streckensperrung zwischen Freiburg und Basel bitten wir sich unter bahn.de/Aktuelle Verkehrsmeldungen zu informieren.

Die Ermittlungen zur konkreten Unfallursache dauern an.

Randalierer gesucht

Heitersheim (ots) – In der Nacht von Sonntag, 29.03.2020 auf Montag, 30.03.2020 beschmierten unbekannte Täter an mehreren Örtlichkeiten in Heitersheim verschiedene Fahrzeuge und Hauswände mit silberfarbenem Spray.

Der Polizeiposten Heitersheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bislang schon über 10 derartige Sachbeschädigungen verzeichnet. Im Bereich des Bahnhof wurde ein geparkter Pkw nahezu komplett besprüht.

Das Polizeirevier Müllheim (Tel.: 07631-17880) bittet weitere Geschädigte oder Zeugen die Hinweise zur Täterschaft machen können sich zu melden

Unfall auf der Autobahn – kurzzeitige Sperrung der A98

Lörrach (ots) – Am Dienstag, 31.03.20, gegen 09.20 Uhr, wurde durch Verkehrsteilnehmer ein schwerer Verkehrsunfall auf der A98 zwischen Lörrach-Mitte und Lörrach-Ost gemeldet. In der Meldung war von mehreren beteiligten Fahrzeugen und einem Fahrzeug auf dem Dach die Rede. Aus diesem Grund wurden neben dem Rettungsdienst und der Polizei auch die Feuerwehr zum Unfallort entsandt. Tatsächlich kam ein 38-jähriger Renaul-Fahrer, der alleine im Auto war, vermutlich aufgrund eines medizinischen Problems von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelleitplanke. Der Wagen kam hiernach auf der Überholspur zum Stehen. Der Mann wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.

An seinem Auto entstand Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro, an der Leitplanke entstand lediglich geringer Sachschaden. Während der Unfallaufnahme musste die Autobahn kurzzeitig gesperrt werden.

Tödlicher Verkehrsunfall auf der L132 bei Schallsingen / Zeugenaufruf

Landkreis Lörrach (ots). Am Samstag, 28.03.2020, gegen 15:50 Uhr, kam es auf der L132 bei Schallsingen zu einem tödlichen Vekehrsunfall.

Ein 55-jähriger Motorradfahrer befuhr die L132 von Sehringen kommend in Richtung Schallsingen. Hierbei kam er in einer Rechtskurve bei einem Bremsvorgang alleinbeteiligt zu Sturz. Nach dem Sturz rutschte der Fahrer auf der Fahrbahn in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Motorroller.

Durch den Unfall zog er sich trotz getragenem Helm und getragener Schutzkleidung tödliche Kopfverletzungen zu. Der 67-jährige Fahrer des entgegenkommenden Motorrollers und seine 66-jährige Sozia wurden lediglich leicht verletzt.

An den Krädern entstand ein Gesamtschaden von ca. 7.000,-Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Verkehrsdienst Weil am Rhein, Tel. 07621/98000, in Verbindung zu setzen.


1 2 3