Dreilandecho

Klatsch, Tratsch und Kulinarisches aus dem Dreiländereck zwischen Müllheim, Lörrach, Schopfheim, Zell, Todtnau und Feldberg

Motorradfahrer bei Zusammenstoß mit Baum schwer verletzt

Schliengen (ots) – Schwere Verletzungen zog sich ein 52-jähriger Motorradfahrer am Samstag, 25.04.20, gegen 11 Uhr, auf der L132 zu. Der Zweiradfahrer war von Badenweiler in Richtung Kandern unterwegs und kam bei Schallsingen aus unbekannter Ursache von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Hierbei zog sich der Mann schwere Verletzungen zu. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. An dem Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Unfallflucht – 3000 Euro Schaden – Zeugensuche

Lörrach (ots) – Am Samstag, 25.04.20, zwischen 14.30 und 15 Uhr, wurde auf einem Parkplatz an der Basler Straße, im Bereich des Grenzüberganges, ein Ford Focus angefahren und beschädigt. An dem Ford entstand mit etwa 3000 Euro erheblicher Sachschaden. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Das Polizeirevier Lörrach, Tel. 07621 176-0, sucht Zeugen.

Ältere Dame beklaut – Zeugensuche

Lörrach (ots) – Am Samstag, 25.04.20, gegen 12 Uhr, wurde eine ältere Dame vermutlich in der Basler Straße, Höhe Stadtbibliothek, bestohlen. Ein bislang unbekannter Mann zeigte der Frau einen Zettel vor und lenkte sie so vermutlich ab, gesprochen wurde hierbei nicht. Kurze Zeit später bemerkte die Frau dann, dass ihre Geldbörse aus dem Ablagefach des Rollators gestohlen worden war. Zu dem verdächtigen Mann ist nur bekannt, dass dieser auffallend gebückt gelaufen war. Er soll schlank, mittelgroß gewesen sein und hatte schütteres, dunkles Haar. Das Polizeirevier Lörrach, Tel. 07621 176-0, sucht Zeugen, welche weitere Hinweise auf den Mann geben können oder der ihnen ebenfalls aufgefallen war.

Sachschaden nach Brand von Fahrzeugen – Kriminalpolizei sucht Zeugen

Lörrach (ots) – Am Samstag, 25.04.20, gegen 02.15 Uhr, wurde aus der Kolpingstraße der Brand eines geparkten Autos gemeldet. Bei Eintreffen der Rettungskräfte hatte der Brand bereits auf zwei weitere Fahrzeuge und einen Fahrradunterstand übergegriffen. Zwei Fahrzeuge, ein Audi und ein Hyundai, brannten vollständig aus. An einem Smart und einem Fahrradunterstand entstand erheblicher Sachschaden. Der Gesamtschaden dürfte im deutlichen fünfstelligen Bereich liegen. Die Feuerwehr war mit etwa 25 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen am Brandort. Die Kriminalpolizei Lörrach hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und bittet Zeugen sich unter 07621 176-0 zu melden. Wer hat im genannten Zeitraum im Bereich der Kolpingstraße verdächtige Personen wahrgenommen?

Jugendlichen bei Corona-Kontrolle mit Cannabis erwischt

Rheinfelden (ots). Bei der Kontrolle einer vierköpfigen Personengruppe am Freitagabend auf dem Gelände der Realschule wurde ein 17-Jähriger dabei erwischt, wie er eine kleine Menge an Marihuana wegwarf. Zuvor wurde dieses wohl auch konsumiert, da ein gerauchter Joint auf dem Boden liegend aufgefunden werden konnte. Die Eltern des Jugendlichen wurden in Kenntnis gesetzt und die Gruppe wurde der Örtlichkeit verwiesen. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet, zudem gelangen sämtliche angetroffenen Jugendlichen wegen des Verstoßes gegen die Coronaverordnung zur Anzeige.

Schwerer Verkehrsunfall in Eimeldingen

Eimeldingen (ots). Am Freitagnachmittag gegen 17.15 Uhr ereignete sich in der Hauptstraße in Eimeldingen ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 76-jähriger Fahrer eines Mini geriet in einer leichten Rechtskurve in Höhe der Einmündung zur Dorfstraße auf die Gegenfahrbahn. Hierbei stieß er mit einem entgegenkommenden Skoda eines 57-jährigen zusammen. Beide Fahrzeuge kamen quer zur Fahrtrichtung zum Stillstand. Ein 34-jähriger Pkw-Fahrer konnte den plötzlich stehenden Fahrzeugen nicht mehr ausweichen und fuhr in den Mini. Auf Grund der querstehenden Fahrzeuge war die B 3 in der Ortsdurchfahrt von Eimeldingen für eineinhalb Stunden voll gesperrt. Die beiden einander entgegenkommenden Fahrzeugführer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 40.000,- EUR. Alle Pkw mussten abgeschleppt werden, an zwei Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Bombenfund – Entschärfung und Evakuierung am Sonntag

Neuenburg (ots) – Bei Arbeiten wurde eine Fliegerbombe auf der Parkanlage Am Wuhrloch in Neuenburg am Rhein entdeckt. Nach einer ersten Bewertung könnte es sich um eine 500-kg-Bombe handeln. Der Fundbereich ist absperrt und wird überwacht. Die Entschärfung ist am Sonntagmorgen, 26.04.2020, durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst Baden-Württemberg geplant. Da der Gefahrenbereich auf einen Radius von 500 Metern festgelegt wurde, ist die Evakuierung von ca. 1800 Einwohnern notwendig. Die Stadt Neuenburg wird die betroffenen Bürger informieren und hat ein Info-Telefon eingerichtet. Bürgerinnen und Bürger können sich dort über die Evakuierung und den Einsatzverlauf informieren (Tel. 07631/791-120, sonntags zusätzlich 0175/2021834). Eine Aufenthaltsmöglichkeit wird im Schulzentrum in der Freiburger Straße eingerichtet. Es wird auch zur kurzzeitigen Sperrung der A 5 am Autobahndreieck Neuenburg kommen. Sobald der Sicherheitsbereich evakuiert ist, wird der Kampfmittelbeseitigungsdienst mit der Entschärfung beginnen. Eine Einsatzbegleitung über die sozialen Medien des Polizeipräsidiums erfolgt am Sonntag ab 08:00 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall auf der A5 bei Bad Bellingen – Vollsperrung der A5 in Fahrtrichtung Norden+++

Bad Bellingen (ots) – Heute, 24.04.20, gegen 13.30 Uhr, kam es auf der A5, Fahrtrichtung Norden, etwa auf Höhe der Rastanlage Bad Bellingen, zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein Lkw auf einen weiteren Lkw auf, wobei ein Fahrer schwer verletzt wurde. Die Rettungsmaßnahmen sind im Gange, ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Die A5 ist derzeit ab der Ausfahrt Efringen-Kirchen gesperrt.

Nachtrag:

Bad Bellingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A5 bei Bad Bellingen – Lkw-Fahrer verstorben

Freiburg (ots) – Der 47-jährige Fahrer eines Lkw ist an seinen schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle verstorben. Nach den bisherigen Erkenntnissen war er mit seinem Lkw auf der rechten Fahrspur auf einen weiteren Lkw mit Anhänger aufgefahren, als dieser aufgrund eines Rückstaus abbremsen musste. Da der Fahrer des auffahrenden Lkws in seinem Führerhaus eingeklemmt war, musste er zunächst durch die Feuerwehr befreit werden. Der Fahrer des zweiten Lkw blieb unverletzt. Der Sachschaden liegt bei etwa 90.000 Euro.

Derzeit ist die Autobahn noch voll gesperrt. Die Sperrung dauert noch etwa bis 18 Uhr. Es wird gebeten die Meldungen des Verkehrswarnfunkes zu beachten. Der Verkehrsdienst Weil am Rhein hat die Unfallermittlungen übernommen.

Aggressiven Mann in Gewahrsam genommen – Anzeige

Schopfheim (ots) – Am Donnerstag, 23.04.20, gegen 16.15 Uhr, kontrollierte der Gemeindevollzugsdienst vier Personen, die sich zusammen an der Wiese aufhielten.

Hierbei trat ein 26-jähriger Mann besonders aggressiv auf, weshalb die Polizei hinzugerufen wurde. Auch nach dem Eintreffen der Polizisten wollte sich der alkoholisierte Mann nicht beruhigen und stieß mit beiden Händen einen Beamten gegen die Brust. Gegen die anschließende Gewahrsamnahme setzte er sich erheblich zur Wehr, konnte jedoch überwältigt werden, wobei er heftige Beleidigungen ausstieß. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung und auch die Kosten für die Unterbringung bei der Polizei.

Leergutdiebstahl verhindert und Einbruch in Jugendzentrum – Zeugensuche

Weil am Rhein (zwei Meldungen) (ots)

Weil am Rhein: Leergutdiebstahl verhindert – Zeugensuche

Am Freitag, 24.04.20, gegen 02.30 Uhr, bemerkte eine Lkw-Fahrer bei einem Einkaufsmarkt in der Haupt-/Robert-Koch-Straße einen Mann, der mehrere Kisten Leergut über einen Zaun hob und offenbar zum Abtransport bereitstellte. Der Lkw-Fahrer sprach den Mann an, woraufhin dieser flüchtete. Dieser soll etwa

17-20 Jahre alt gewesen sein und deutsch gesprochen haben. Er hatte blonde Haare und einen dunklen Kapuzenpulli an. Er führte einen schwarzen Motorradhelm mit sich. Das Polizeirevier Weil am Rhein, Tel. 07621 9797-0, sucht Zeugen.

Weil am Rhein: Einbruch in Jugendzentrum – Zeugensuche

Von Mittwoch auf Donnerstag, 22./23.04.20, wurde beim Jugendzentrum im Bromenackerweg in Haltingen eingebrochen. Nachdem zuerst versucht worden war eine Schiebetür mit einem Stein einzuschlagen, was jedoch nicht gelang, wurde anschließend ein Fenster eingeschlagen und die Räume betreten. Es wurde eine Spielekonsole entwendet. Bei dem Einbruch entstand erheblicher Sachschaden von vermutlich mehreren tausend Euro. Das Polizeirevier Weil am Rhein, Tel.

07621/9797-0, sucht Zeugen.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12