Dreilandecho

Klatsch, Tratsch und Kulinarisches aus dem Dreiländereck zwischen Müllheim, Lörrach, Schopfheim, Zell, Todtnau und Feldberg

Einbruch in Geschäft – Zeugensuche

Rheinfelden (ots) – Von Samstag auf Sonntag, 25./26.04.20, wurde in ein Spirituosengeschäft in der Friedrichstraße eingebrochen. Hierbei wurde ein Kellerfenster aufgebrochen und im Innern offensichtlich mehrere Kartons mit Alkohol zum Abtransport bereitgestellt. Möglicherweise wurden der oder die Täter gestört. Die Kriminalpolizei Lörrach, Tel. 07621 176-0, sucht Zeugen, denen verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Friedrichstraße, zwischen Karl- und Kronenstraße aufgefallen waren.

Jugendlichen bei Corona-Kontrolle mit Cannabis erwischt

Rheinfelden (ots). Bei der Kontrolle einer vierköpfigen Personengruppe am Freitagabend auf dem Gelände der Realschule wurde ein 17-Jähriger dabei erwischt, wie er eine kleine Menge an Marihuana wegwarf. Zuvor wurde dieses wohl auch konsumiert, da ein gerauchter Joint auf dem Boden liegend aufgefunden werden konnte. Die Eltern des Jugendlichen wurden in Kenntnis gesetzt und die Gruppe wurde der Örtlichkeit verwiesen. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet, zudem gelangen sämtliche angetroffenen Jugendlichen wegen des Verstoßes gegen die Coronaverordnung zur Anzeige.

Einbrüche in Gartenhütten – Zeugensuche

Rheinfelden-Nollingen (ots) – Vermutlich am vergangenen Wochenende oder im Laufe der Woche (18.-22.04.20) wurde in drei Gartenhütten im Bereich der Zielgasse in Nollingen eingebrochen. An den Hütten wurden die Türen aufgebrochen, ob etwas entwendet wurde ist derzeit noch nicht bekannt. Der Sachschaden ist eher gering. Das Polizeirevier Rheinfelden, Tel 07623 7404-0, sucht Zeugen, denen im genannten Bereich verdächtige Personen aufgefallen waren.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr – Unbekannte Täter heben Gullideckel aus – Zeugen gesucht –

Rheinfelden, Ortsteil Degerfelden (ots) – Landkreis Lörrach-Rheinfelden, Ortsteil Degerfelden

In der Nacht von Samstag, 18.04.20 auf Sonntag, 19.04.20, haben unbekannte Täter in der Kleinbachstraße in Degerfelden insgesamt sieben Gullideckel ausgehoben.
Glücklicherweise kam es zu keinen Gefährdungen Dritter. Das Polizeirevier
Rheinfelden hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Anwohner, welche etwas beobachtet haben sich unter der Telefonnummer 07623/7404-0 zu melden.

Die Polizei weist darauf hin, dass das Ausheben von Gullideckeln kein Streich, sondern eine Straftat nach dem Strafgesetzbuch darstellt. Ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr kann mit Geldstrafe oder bis zu fünf Jahren Freiheitsentzug bestraft werden.

Streife stellt 26-Jährigen unter Drogeneinfluss am Steuer fest – Fund von Betäubungsmitteln und Waffen

Rheinfelden, Stadtgebiet (ots) – Landkreis Lörrach, Rheinfelden, Stadtgebiet:

Eine Streife des Polizeireviers Rheinfelden kontrollierte Sonntagmorgen,
19.04.2020, gegen 02.30 Uhr in der Nollinger Straße einen 26-Jährigen
Fahrzeugführer. Bei der Verkehrskontrolle zeigte der Fahrer drogenspezifische Auffälligkeiten. Ein durchgeführter Urintest verlief positiv auf Cannabis.

Die Polizeibeamten fanden bei der Durchsuchung des Fahrzeugs Cannabis. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurde eine größere Menge an Betäubungsmitteln und mehrere „Softair“- Waffen aufgefunden.

Der 26-Jährige muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Waffengesetz und Fahren unter Drogeneinfluss verantworten.

Einbruch in Gartenhütte – Zeugen gesucht –

Rheinfelden, Ortsteil Nollingen (ots) – Landkreis Lörrach, Rheinfelden, Ortsteil Nollingen

Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einer Gartenhütte in derUnteren Dorfstraße in Nollingen. In der Gartenhütte wurden mehrere Schubladen geöffnet und durchsucht. Die Täterschaft verursachte einen Sachschaden an der Tür von ca. 500 Euro. Aus der Gartenhütte wurde nach bisherigen Erkenntnissen nichts entwendet. Der Tatzeitraum erstreckt sich von Dienstag 14.04.2020 bis Samstag 18.04.2020 um 08.00 Uhr. Das Polizeirevier Rheinfelden hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Anwohner, welche etwas beobachtet haben sich unter der Telefonnummer 07623/7404-0 zu melden.

Feuerwehreinsatz nach Flächenbrand – Hinweis auf Rauchverbot im Wald – Zeugensuche

Grenzach-Wyhlen (ots) – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 16./17.04.20, gegen Mitternacht wurde ein Flächenbrand in einem Waldstück in Grenzach gemeldet. Den Feuerwehren aus Grenzach-Wyhlen und Rheinfelden, Abteilung Herten, gelang es den Brand zu löschen. Insgesamt war die Feuerwehr mit sechs Fahrzeugen und etwa 30 Einsatzkräften vor Ort. Gebrannt hatte eine Fläche von etwa 60 x 130 Metern, wodurch Bäume und Sträucher zerstört wurden. Mögliche Ursache könnte eine unachtsam weggeworfene Zigarette gewesen sein. Die Höhe des Schadens ist noch nicht genauer zu beziffern. Das Polizeirevier Rheinfelden, Tel. 07623 7404-0, sucht Zeugen, denen im Bereich des Waldparkplatzes Unterberg Personen aufgefallen waren. Bereits am Freitag, 27.03.20, war es am Waldrand in Wyhlen zu einem ähnlichen Brand einer kleineren Fläche gekommen. Hier wurden an einer Parkbank Zigaretten gefunden.

Die Polizei weist insbesondere vor dem Hintergrund der derzeitigen Trockenheit auf das absolute Rauchverbot (§41 Landeswaldgesetz) hin. Hiernach ist es im Zeitraum von 01.März bis 31. Oktober verboten im Wald zu rauchen. Weiterhin dürfen brennende oder glimmende Gegenstände im Wald oder den Randbereichen nicht weggeworfen oder unvorsichtig gehandhabt werden. Verstöße können mit einer Geldbuße bis zu 2500 Euro oder in schweren Fällen mit bis zu 10.000 Euro geahndet werden.

Taube mittels Armbrust erlegt – Polizei sucht Zeugen

Rheinfelden-Karsau (ots) – Landkreis Lörrach: Durch einen Spaziergänger wurde am Ostersonntag in Rheinfelden-Karsau, unterhalb des Schloss Beugen, eine Taube vorgefunden, welche offensichtlich mittels einer Armbrust erlegt wurde. Die Suche nach dem Täter verlief bislang ohne Erfolg.

Das Polizeirevier Rheinfelden hat die Ermittlungen bzgl. Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet und bittet um Hinweise.


1 2