Dreilandecho

Klatsch, Tratsch und Kulinarisches aus dem Dreiländereck zwischen Müllheim, Lörrach, Schopfheim, Zell, Todtnau und Feldberg

Unfall auf B317 führt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Steinen (ots) – Am Montag, 27.04.20, gegen 13.30 Uhr, kam es auf der B317 zwischen Brombach und Steinen zu einem Auffahrunfall. Hierbei fuhr ein Mercedes-Fahrer auf einen vor ihm abbremsenden Kleintransporter mit Anhänger auf. Der Anhänger verkeilte sich hierbei unter dem Mercedes. Während der Bergung musste die B317 halbseitig gesperrt werden, wodurch es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam. Personen wurden nicht verletzt, der Sachschaden liegt bei etwa 2500 Euro.

Mit Sicherheitsabstand und Schutz-Masken zurück an die Arbeit

Steinen (hjh). Nachdem Bürgermeister Gunther Braun die Mitglieder des Bauausschusses mit Mund- und Atemschutzmasken („die werden uns ab jetzt begleiten und gehören zum Outfit dazu wie Fliegen und Krawatten“) ausgestattet hatte, gings nach der Corona-Zwangspause auch prompt auf der Tagesordnung (Patrik Riesterer: „Es hat sich einiges angesammelt“) in die Vollen. Acht offizielle Bauanträge und zwei Bauvoranfragen tischte die Verwaltung den Mitgliedern des Bau- und Umweltausschusses auf. Und ein paar davon hatten es durchaus in sich. Wie zum Beispiel die Anträge aus Hägelberg, die Befreiungen von den Vorschriften des noch relativ neuen Bebauungsplans (Im Zirkel“ beinhalteten. Vor allem Ortsvorsteherin Gabriele Kaiser-Bühler drückte da auf die Bremse. Obwohl laut Patrik Riesterer aus Sicht der Verwaltung „nachvollziehbare Argumente“ des Architekten für eine Ausnahme von der Regel sprachen, beharrte Kaiser-Bühler auf ihrem Standpunkt: „Als der Bebauungsplan vor zwei Jahren aufgestellt wurde, haben die Investoren an der Ausarbeitung mitgewirkt. Und jetzt sollen nach nur zwei Jahren gleich drei gravierende Ausnahmen beschlossen werden? Mit uns nicht!“ Die Ortschaftsräte haben sich gegen den Antrag auf Befreiung entschieden. Schließlich gehe es bei der Überschreitung der Firsthöhe nicht um ein paar Zentimeter, sondern um 1,40 Meter. „Das“, so die Ortsvorsteherin entschieden, „sehen wir in Hägelberg einfach nicht ein.“ Der Antrag wurde denn auch vom Bauausschuss einstimmig abgelehnt.

Das nächste Problem ergab sich im Zusammenhang mit den notwendigen Stellplätzen, die im Antrag zum Bau eines Zweifamilienhauses im Plangebiet „Stutz III“ nicht zufriedenstellend nachgewiesen werden können. Patrik Riesterer hatte zwar darauf hingewiesen, dass es sich beim letzten noch freien Grundstück in diesem Gebiet um ein sehr schwer zu bebauendes Areal  handle. Aber das wollten die Ratsmitglieder nicht so gelten lassen: „Wenn wir die Geheimgang dem Landratsamt überlassen und die Beamten dort zum Schluss kommen, dass alles ok sei, dann haben wir die Fahrzeuge dort auf der Straße stehen.“ Rudolf Steck befand: „Wir müssen deshalb als Gemeinde eine ganz klare Position beziehen.“ Und obwohl das Projekt von anderen Antragstellern auf dem gleichen Grundstück in vergleichbarer Form schon einmal genehmigt worden ist, machte der Bauzuschuss seine Zustimmung davon abhängig: „Die Stellplatzanforderung  ist aus Sicht der Gemeinde vollumfänglich zu erfüllen.“

Zustimmung fand der Antrag eines Hüsinger Landwirts, der eine landwirtschaftlich genutzte Halle auf seinem Besitz zu errichten gedenkt. Die Gemeinderäte kritisierten lediglich Dietmar Thurns Bitte an den Bauherrn, das Dach der Halle zu begrünen. Das sei, so urteilten die Ratsherren, an der zur Debatte stehenden Stelle auf keinen Fall angebracht und mit Folgekosten verbunden, die Dietmar Thurn bei gemeindeeigenen Gebäuden sehr gerne ins Feld führe. Da half dann auch Gunther Brauns Hinweis darauf, dass es sich in diesen Fällen schließlich um Gemeindeeigentum handle, nicht sonderlich viel. Es blieb bei der Begrünungs-Bitte, eine Vorschrift wurde daraus nicht.

Blieb am Ende noch der Antrag eines Discounters auf Höllsteiner Gemarkung, seine Verkaufsfläche mit einem Anbau auf 800 Quadratmeter erweitern zu dürfen. Niemand in der Runde hatte etwas dagegen, Nur Rainer Dürr. „Wenn ich schon etwas dazu sagen darf, dann nutze ich die Chance, nein zu sagen“, gab er zu Protokoll und nannte als Grund das Verhalten der Discounter gegenüber den Landwirten, das ursächlich dafür sei, dass es den Landwirten nicht sonderlich gut gehe. Das Votum für die Erweiterung konnte Dürr damit natürlich nicht verhindern. Schließlich spreche die Erweiterung gegen keinerlei Vorschriften. Und auch die Stellplatzfrage habe das Unternehmen schon beim eigentlichen Bau mehr als zufriedenstellend gelöst, betonte Patrik Riesterer in seinen Ausführungen.

Möglicher Exhibitionist an der Wiese – Zeugensuche

Steinen (ots) – Am Donnerstag, 16.04.20, gegen 18.20 Uhr, bemerkten Zeugen einen Mann, der im Bereich der Verlängerung der Jahnstraße, hin zur Eisenbahnbrücke, am Wieseufer lag. Der Mann hatte seine Hose herunter gezogen und soll an sich selbst sexuelle Handlungen vorgenommen haben. Als er die Zeugen bemerkte, zog er seine Hose hoch und entfernte sich von der Örtlichkeit. Es soll sich um einen etwa 50 Jahre alten und 170 cm großen Mann mit grauen Haaren und einer Brille gehandelt haben. Er trug ein grau-kariertes Hemd und eine schwarze Basecap. Der Polizeiposten Steinen, Tel. 07627 970-250, sucht Zeugen, denen der Mann ebenfalls aufgefallen war oder weitere Hinweise zu diesem geben können.

Unfallflucht – Traktoranhänger touchiert entgegenkommenden Pkw – Zeugensuche!

Steinen (ots) – Am Montagmorgen, 06.04.2020, hat ein Traktoranhänger beim Abbiegen einen entgegenkommenden Pkw in Steinen berührt. Dabei wurde am Pkw ein Sachschaden von ca. 5000 Euro verursacht. Der unbekannte Traktorfahrer fuhr weiter. Gegen 09:25 Uhr war es zum Verkehrsunfall in der Eisenbahnstraße in Höhe der Kanderner Straße gekommen. In diese bog der landwirtschaftliche Zug rechtwinklig ein. Beim Ausscheren zuvor scherte der Anhänger nach links aus und touchierte den entgegenkommenden Honda einer 81 Jahren alten Frau. Sowohl der Traktor als auch der Anhänger sollen grün gewesen sein. Das Gespann entfernte sich in Richtung Weitenau. Um sachdienliche Hinweise bittet der Polizeiposten Steinen, Tel. 07627 970-250.

Unfallflucht – Traktoranhänger touchiert entgegenkommenden Pkw – Zeugensuche!

Steinen (ots) – Am Montagmorgen, 06.04.2020, hat ein Traktoranhänger beim Abbiegen einen entgegenkommenden Pkw in Steinen berührt. Dabei wurde am Pkw ein Sachschaden von ca. 5000 Euro verursacht. Der unbekannte Traktorfahrer fuhr weiter. Gegen 09:25 Uhr war es zum Verkehrsunfall in der Eisenbahnstraße in Höhe der Kanderner Straße gekommen. In diese bog der landwirtschaftliche Zug rechtwinklig ein. Beim Ausscheren zuvor scherte der Anhänger nach links aus und touchierte den entgegenkommenden Honda einer 81 Jahren alten Frau. Sowohl der Traktor als auch der Anhänger sollen grün gewesen sein. Das Gespann entfernte sich in Richtung Weitenau. Um sachdienliche Hinweise bittet der Polizeiposten Steinen, Tel. 07627 970-250.

Kind mit Roller kollidiert mit Pkw – Kind leicht verletzt

Steinen (ots) – Ein 7-jähriger Junge ist am Samstagmittag, 04.04.2020, in Steinen mit seinem Roller gegen ein fahrendes Auto gestoßen. Er erlitt eine Fraktur der Nase und musste ambulant versorgt werden. Gegen 16:45 Uhr war der Junge von einem Hof auf die Friedrichstraße gefahren und hatte dabei nicht auf den durchfahrenden Pkw eines 48-jährigen geachtet. Es kam zum Streifvorgang mit dem Auto und der Junge stürzte auf die Straße. Am Pkw entstand geringfügiger Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Unfall im Turbinenkreisel – Radfahrer gesucht!

Steinen (ots) – Einen Radfahrer sucht die Polizei nach einem Verkehrsunfall im Turbinenkreisel am Samstagmittag, 04.04.2020, in Steinen. Kurz vor 15:00 Uhr kam dort ein 19-jähriger Motorradfahrer zu Fall, als aus der dortigen Fahrradunterführung ein Fahrradfahrer auf die L 138 einfuhr und die Vorfahrt des Motorrades missachtete. Der Motorradfahrer zog sich leichte Verletzungen zu, seine Yamaha wurde leicht beschädigt. Nach einem kurzen Gespräch entfernte sich der Fahrradfahrer von der Unfallstelle. Der Radfahrer war zwischen 40 und 50 Jahre alt, trug eine schwarze Schildmütze, Sonnenbrille und eine rote Jacke und hatte ein dunkles Fahrrad mit Gepäckträger dabei. Dieser und Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Weil am Rhein, Tel. 07621 9800-0, zu melden.

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Schopfheim (ots) – Bei einem Verkehrsunfall am Freitagmittag, 03.04.2020, auf der B 518 zwischen Schopfheim und Hasel wurden zwei Personen verletzt. Gegen 15:45 Uhr bog ein 60 Jahre alter Opel-Fahrer von der Bundesstraße nach links auf einen Feldweg ab. Während ein hinter dem Opel fahrender Pkw seine Geschwindigkeit reduzierte, überholte ein folgender 32 Jahre alter Ford-Fahrer und stieß in den abbiegenden Opel. Dieser wurde dadurch gedreht und kam in einer Wiese zum Stillstand. Der Opel-Fahrer sowie die 32-jährige Beifahrerin im Ford wurden verletzt und kamen ins Krankenhaus. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Der Blechschaden liegt bei insgesamt ca. 13000 Euro.

Unfallflucht – Zeugensuche

Steinen (ots) – Am Montag, 30.03.20, zwischen 08.10 und 08.50 Uhr, wurde auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Mühlenweg ein geparkter Hyundai angefahren. Der Schaden an der linken Fahrzeugseite beläuft sich auf etwa 1500 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und der Polizeiposten Steinen, Tel. 07627 970-250, sucht Zeugen.